Diagnose: Sehschwäche und Sprachlosigkeit

“Nie siehst Du mich.” “Du ziehst Dich total zurück und sprichst nicht mit mir.”
“Du bist nie da.” “Du verstehst mich nicht mehr.”
Die Klassiker in Beziehungen. Und mit allen Sätzen kann man arbeiten. Es gibt eine passende “Behandlung” bei o.g. Diagnose : Paarberatung.
Ein bis fünf Termine mit externer Moderation, offenen Fragen und emotionaler Kommunikation können helfen, die Sätze zu verwandeln und die Verbindung der beiden Liebenden wieder sichtbar werden zu lassen.
Der Weg geht über das Gefühl zum Bedürfnis. Was wünsche ich mir eigentlich, wenn ich in den Vorwurf gehe? Ich möchte mein Bedürfnis befriedigt wissen und lieber ein anderes Gefühl. Damit kann man arbeiten. Dann geht es ums Spüren und auch ums neu Formulieren. Ob der andere immer zu meiner Bedürfnisbefriedigung beitragen muss, das wage ich zu bezweifeln. Aber wenn er mich noch mag, mag er das vielleicht tun. Wenn ich gut frage. Also geht es um Hinschauen und Hinhören sowie um konkrete und positive Kommunikation.