4. Schlüssel: Ich bin für meine Gefühle selbst verantwortlich

Dieser Schlüssel ist vielleicht die größte Herausforderung beim Umdenken und „Umfühlen“. „Du machst mich traurig“, „Du hast mich verletzt – diese Sätze sind so nicht richtig, der andere löst nur etwas aus, das schon da ist. Durch den Kontakt zum anderen, wird in mir etwas deutlich und spürbar. Ich entscheide mich, wie es mir geht, ob ich mich schlecht fühle oder gut. Ich mache das selbst und kann mein Gefühl verändern; selbst über mich bestimmen.